Sie sind hier:

Roboterhersteller Kuka - Vorstandschef Reuter tritt zurück

Datum:

Roboterhersteller Kuka wird von chinesischen Investoren geführt. Die wollen mehr Einfluss - zum Missfallen von Vorstandschef Reuter. Der zieht nun Konsequenzen.

Till Reuter war seit 2009 Vorstandschef der Kuka AG.
Till Reuter war seit 2009 Vorstandschef der Kuka AG.
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kuka-Vorstandschef Till Reuter verlässt vorzeitig den vor knapp zwei Jahren von chinesischen Investoren übernommenen Roboterhersteller. Reuter einigte sich mit dem Aufsichtsrat der mehrheitlich dem chinesischen Midea-Konzern gehörenden Kuka AG auf ein Ende seiner Tätigkeit "im Dezember 2018".

Gründe wurden nicht genannt. Aus Unternehmenskreisen hieß es, dass die Chinesen im Tagesgeschäft stärker durchgreifen wollten. Das Verhältnis zwischen Reuter und den Investoren habe sich verschlechtert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.