Sie sind hier:

Malcolm Young - Rockmusiker trauern um AC/DC-Gitarrist

Datum:

Er sei die "Seele von AC/DC" gewesen, schreibt Eddie Van Halen. "Rocke in Frieden" wünscht die US-Punkband Dropkick Murphys. AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young starb mit 64.

Malcolm Young auf der Bühne in Toronto
Malcolm Young 2008 auf der Bühne in Toronto Quelle: imago

Rockmusiker aus aller Welt trauern um den verstorbenen AC/DC-Gitarristen Malcolm Young. Der Mitbegründer der legendären australischen Band, die mit Hardrock-Songs wie "Highway To Hell" oder "Thunderstruck" Weltruhm erlangte, starb im Alter von 64 Jahren, wie die Gruppe am Samstag mitteilte.

"Es ist ein trauriger Tag für den Rock and Roll. Malcolm Young war mein Freund und die Seele von AC/DC. Ich hatte eine der besten Zeiten meines Lebens mit ihm auf unserer Europa-Tour 1984", schrieb US-Gitarrist Eddie Van Halen ("Jump") per Twitter. "Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie, seinen Freunden und Fans (...)", schrieb Whitesnake-Frontmann David Coverdale ("Here I Go Again"). Die US-amerikanische Punk-Band Dropkick Murphys twitterte: "Rocke in Frieden Malcolm. Wir hoffen, dich dort oben wiederzusehen."

Malcolm Young litt seit Jahren an einer Demenzkrankheit

Malcolms jüngerer Bruder und AC/DC-Leadgitarrist Angus hatte den Gitarristen und Songschreiber bereits auf der Band-Webseite gewürdigt: "Als sein Bruder ist es schwer für mich, in Worten auszudrücken, was er für mich bedeutet hat in meinem Leben. Die Verbindung zwischen uns war einzigartig und ganz besonders." Er sei mit enormer Hingabe die "treibende Kraft hinter der Band" gewesen.

Malcolm Young litt seit mehreren Jahren an einer Demenzkrankheit und konnte schon seit 2014 nicht mehr in der Band mitspielen. Nun sei er friedlich im Kreise seiner Familie gestorben, hieß es in einer Mitteilung auf der Facebook-Seite der Gruppe. Er hinterlässt eine Frau, zwei Kinder und drei Enkel.

Bevor er die Band 2014 nach 41 Jahren verlassen musste, gab er AC/DCs unerbittlichen Herzschlag und ihre eiserne Wucht vor. Er gilt als einer der besten Rhythmusgitarristen der Welt und hat Dutzende von berühmten Hardrockern wie James Hetfield von Metallica und Izzy Stradlin (Guns N' Roses) beeinflusst.

Band 1973 in Sydney gegründet

Die beiden Young-Brüder hatten die Band 1973 gemeinsam mit Freunden in Sydney gegründet. Die Besetzung wechselte mehrfach. Einige Male wurde die Band abgeschrieben, wie 1980, nachdem Sänger Bon Scott gestorben war. Doch wenige Monate später produzierte AC/DC mit dem neuen Sänger Brian Johnson dann ihr erfolgreichstes Album "Back in Black", das zu den meistverkauften Alben aller Zeiten zählt.

Eigentlich war Malcolm Young am 6. Januar 1953 im schottischen Glasgow geboren worden, doch die Familie wanderte aus, als er zehn war. Der junge Malcolm bekam seine legendäre 1963 Gretsch Jet Firebird Gitarre geschenkt, und der Rest ist Geschichte. AC/DC verkauften mehr als 200 Millionen Platten weltweit und die Kritiker streiten sich nur noch, auf welchem der vorderen Plätze sie auf den diversen Listen stehen: Von Greatest Hard Rock Artists über Greatest Heavy Metal Bands bis hin zu Greatest Artists of All Time.

Erst vor wenigen Wochen war der ältere Bruder der beiden AC/DC-Gründer, George Young gestorben. Er galt als Mentor der Band.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.