Sie sind hier:

Roms Spottbaum wird Stillhütte - Wiedergeburt für Weihnachtsbaum

Datum:

Dem "räudigen" römischen Weihnachtsbaum winkt eine nützliche Zukunft: Aus dem Holz der Fichte soll ein Refugium für Mütter und Babys entstehen.

Weihnachtsbaum in Rom.
Weihnachtsbaum in Rom. Quelle: Andrea Principato/Pacific Press via ZUMA Wire/dpa

Roms viel verspotteter Weihnachtsbaum soll als Schutzhäuschen für stillende Mütter wiedergeboren werden. Die Behörden kündigten jetzt die Recycling-Pläne für den 21 Meter hohen Baum an, für den die Stadt 50.000 Euro ausgegeben haben soll.

Die arg kahle Fichte war vor Weihnachten zum Gespött der Römer geworden und erhielt den Spitznamen "Spelacchio" ("der Gerupfte" oder "der Räudige"). "Spelacchio" werde nun ein "neues Leben" erhalten, erklärte die Stadtverwaltung.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.