Sie sind hier:

Romy Schneiders Nachlass - 2.200 Euro für ein Halstuch

Datum:

Einige Fans von Romy Schneider sind in Landshut in Niederbayern zusammengekommen: Dort wurden Erinnerungsstücke aus ihrem Nachlass versteigert.

Das Halstuch von Yves Saint Laurent wird präsentiert.
Das Halstuch von Yves Saint Laurent wird präsentiert.
Quelle: Peter Kneffel/dpa

Besteck, Bücher und Halstücher der Schauspielerin Romy Schneider sowie Möbelstücke aus ihrem Elternhaus sind im niederbayerischen Landshut versteigert worden. Insgesamt kamen etwa 50 Gegenstände unter den Hammer. Mehrere Dutzend Sammler boten im Auktionshaus Ruef mit.

Besonders begehrt waren Halstücher. So zahlte ein Bieter 2.200 Euro für ein Modell von Yves Saint Laurent. Die Objekte stammen aus Haus Mariengrund, wo Schneider zeitweise ihre Kindheit verbrachte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.