Sie sind hier:

Bei WM-Spiel verletzt - Rudy nach Nasenbeinbruch operiert

Datum:

WM-Debütant Sebastian Rudy hat sich beim Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Schweden einen Nasenbeinbruch zugezogen. Einen Tag nach dem Spiel wurde er operiert.

Sebastian Rudy aus Deutschland geht verletzt vom Platz
Sebastian Rudy aus Deutschland geht verletzt vom Platz

Nationalspieler Sebastian Rudy ist wegen seines Nasenbeinbruchs am Tag nach dem Schweden-Spiel operiert worden. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund mit. Der Mittelfeldspieler vom FC Bayern bekommt nun eine Gesichtsmaske, die einen weiteren Einsatz ermöglichen soll. Das Ziel bleibt es für den 28-Jährigen, beim Gruppenfinale am Mittwoch in Kasan gegen Südkorea einsatzbereit zu sein.

"Inwieweit das medizinisch okay ist ohne Risiko", müsse man abwarten, sagte Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff in der ARD. Auch wie man eine kleine Narkose körperlich verarbeite, müsse man sehen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.