Sie sind hier:

Rückführung von Asylbewerbern - Einigung mit Portugal erzielt

Datum:

Bereits in Portugal registrierte Asylbewerber sollen zukünftig schneller und einfacher dorthin zurück geschickt werden können.

Horst Seehofer (CSU), Bundesinnenminister.
Horst Seehofer (CSU), Bundesinnenminister.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Deutschland und Portugal haben eine Vereinbarung zur Rückführung von Flüchtlingen nach der Dublin-Regelung geschlossen. Dabei geht es um den Einsatz von Sammelrückführungen und beschleunigte Verfahren bei der Wiedereinreise.

Das ist das Ergebnis eines Treffens zwischen Innenminister Horst Seehofer (CSU) mit seinem portugiesischen Kollegen Eduardo Cabrita. Viele Flüchtlinge wanderten in den vergangenen Jahren nach Deutschland weiter, obwohl sie bereits in einem anderen Land Asyl beantragt hatten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.