Sie sind hier:

Rückschlag für Boeing - United Airlines beauftragt Airbus

Datum:

Airbus und Boeing sind die beiden größten Flugzeugbauer. Doch das 737-Max-Debakel warf Boeing zurück. Nun gibt es den nächsten Rückschlag - ausgerechnet im eigenen Land.

Das Logo von Airbus. Archivbild
Das Logo von Airbus. Archivbild
Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Die US-Fluggesellschaft United Airlines hat 50 neue Langstreckenjets vom Typ A321XLR beim europäischen Hersteller Airbus bestellt. United will mit den Maschinen ab 2024 die bestehende Boeing-757-Flotte erneuern. Preisangaben wurden zunächst nicht gemacht.

Laut dem Finanzdienst Bloomberg dürften die Flugzeuge gut sieben Milliarden Dollar kosten. Bei Großaufträgen sind starke Rabatte aber üblich. Airbus erhielt zuvor schon eine Bestellung über 50 A321XLR von American Airlines aus dem Heimatland des Erzrivalen Boeing.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.