ZDFheute

Marke "Sussex Royal" wohl tabu

Sie sind hier:

Rückschlag für Harry und Meghan - Marke "Sussex Royal" wohl tabu

Datum:

Unter dem Label "Sussex Royal" wollten Prinz Harry und Herzogin Meghan auch Kleidung und Bücher anbieten. Die Queen macht ihnen aber wahrscheinlich einen Strich durch die Rechnung.

Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Sohn Archie, aufgenommen am 9.02.2020 in Kapstadt (Südafrika)
Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Sohn Archie. Archivbild
Quelle: Toby Melville/PA Wire/dpa

Prinz Harry und Herzogin Meghan dürfen wohl nicht den selbstkreierten Markennamen "Sussex Royal" benutzen. Zwar lasse Königin Elizabeth II. dies noch prüfen. Doch dürften die Queen und ihre Berater zum Schluss kommen, dass der Begriff "Royal" nicht mehr angemessen sei, schreibt "The Telegraph". Eine Stellungnahme des Palastes dazu gibt es nicht.

Harry und Meghan wollten sich von ihren royalen Aufgaben teilweise zurückzuziehen. Später einigten sie sich mit dem Königshaus auf einen klaren Bruch.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.