Sie sind hier:

Rücktritt in Buenos Aires - Argentiniens Finanzminister geht

Datum:

Nach der Niederlage bei den Vorwahlen steht Argentiniens Regierung unter großem Druck. Das hat jetzt auch personelle Konsequenzen.

Ex-Finanzminister Nicolás Dujovne. Archivbild
Ex-Finanzminister Nicolás Dujovne. Archivbild
Quelle: Natacha Pisarenko/AP/dpa

Argentiniens Präsident Mauricio Macri hat seinen Finanzminister ausgewechselt. Nicolas Dujovne reichte seinen Rücktritt ein. Das Amt wird Hernan Lacunza antreten, der bislang Wirtschaftsminister der Provinz Buenos Aires war.

Bei den allgemeinen Vorwahlen vor einer Woche hatte Macri eine herbe Niederlage hinnehmen müssen. Die Regierung reagierte unter anderem mit der Ankündigung von Steuererleichterungen. Nach Medienberichten war Dujovne mit diesen Maßnahmen nicht einverstanden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.