Sie sind hier:

Rücktritt vom SPD-Vorsitz - Schulz-Abschied "ohne Bitterkeit"

Datum:

Der Fall von SPD-Chef Martin Schulz war tief und hart. Dennoch scheidet er "ohne Bitterkeit", sagt er.

Martin Schulz bei seinem kurzen Statement in Berlin.
Martin Schulz bei seinem kurzen Statement in Berlin. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Nach noch nicht einmal einem Jahr im Amt ist Martin Schulz als SPD-Vorsitzender zurückgetreten. "Ich scheide ohne Bitterkeit und ohne Groll aus diesem Amt", sagte er in einer kurzen Erklärung in Berlin.

Mit seinem Schritt habe er "den Wunsch verbunden, dass durch die personelle Klärung, die wir an der Spitze der Partei jetzt einleiten werden, der Blick der Mitglieder unserer Partei auf den Koalitionsvertrag gelenkt wird". Es sei "ein guter Koalitionsvertrag", sagte Schulz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.