Sie sind hier:

Rückzug von Mesut Özil - Grüne kritisieren Seehofer

Datum:

Der Rückzug von Mesut Özil aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft schlägt weiter hohe Wellen. Die Grünen erinnern an einen "fatalen" Seehofer-Spruch.

Grünen-Chef Robert Habeck geht Horst Seehofer an.
Grünen-Chef Robert Habeck geht Horst Seehofer an. Quelle: Andreas Arnold/dpa

Die Grünen haben im Fall des früheren deutschen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil Innen- und Sportminister Horst Seehofer (CSU) scharf kritisiert. Grünen-Chef Robert Habeck wies Seehofer eine Mitverantwortung für die Entfremdung vieler Deutsch-Türken und indirekt für den Rückzug von Mesut Özil zu.

"Wenn der Sportminister sagt, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, dann ist das klar als Ausladung an alle muslimischen Spieler zu verstehen", sagte Habeck der "Rheinischen Post".

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.