Sie sind hier:

Rufe aus SPD nach GroKo-Ausstieg - Experte warnt vor "Panikreaktion"

Datum:

Die SPD-Schlappe in Bayern ist auch für die Bundes-SPD ein harter Brocken. Einige fordern den Ausstieg aus der GroKo. Davor warnt Politologe Neugebauer eindringlich.

Leere Bühne im Willy-Brandt-Haus
Quelle: imago

Nach dem Desaster der SPD bei der Bayern-Wahl, fordern einige SPD-Politiker den Ausstieg aus der Großen Koalition im Bund. Eine solche Forderung heiße, "dass die SPD erstmal in der Versenkung verschwindet", sagt der Politikforscher Gero Neugebauer im heute.de-Interview. "Das wäre eine Panikreaktion."

Kein Wähler belohne eine Partei, die aus einer Koalition austritt und diesen Austritt nicht begründen kann. Zudem fehlten der SPD bislang personelle und politische Alternativen, so Neugebauer.

Wie konnte es zu dem schlechten Ergebnis der SPD bei der Bayern-Wahl kommen? Und was, wenn die GroKo scheitert? Hier geht's zum kompletten Interview mit dem Politologen Gero Neugebauer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.