Sie sind hier:

Am See Genezareth - Uralte Grabkammer in Israel entdeckt

Datum:

Aufwendige Dekorationen und Inschriften auf Griechisch: In Israel sind Bauarbeiter auf einen uralten Komplex gestoßen, in dem zur Römerzeit Tote gebettet wurden.

Die Grabkammer soll einer reichen Familie gehört haben.
Die Grabkammer soll einer reichen Familie gehört haben.
Quelle: Miki Peleg/Israelischen Altertumsbehörde /dpa

Israelische Bauarbeiter haben eine rund 2.000 Jahre alte Grabkammer am See Genezareth in Israel entdeckt. Der Eingang der rund zehn Meter unter der Oberfläche liegenden Höhle wurde von einem Bagger in Tiberias freigelegt, bestätigte eine Sprecherin der israelischen Altertumsbehörde.

Die Grabkammer aus der Römerzeit sei etwa zwei Meter hoch und habe neben einem Eingangsraum und einer zentralen Kammer vermutlich mehr als zehn Grabnischen. Es seien verzierte Knochenkisten aus Stein und Keramik gefunden worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.