Sie sind hier:

Rund zwei Billionen Euro - Öffentliche Schulden gestiegen

Datum:

Die "schwarze Null" ist zu einem geflügelten Wort geworden. Trotzdem machen die Länder neue Schulden. Das macht sich in der Gesamtstatistik im Vergleich zum Vorquartal bemerkbar.

Die öffentlichen Schulden sind leicht gestiegen. Archivbild.
Die öffentlichen Schulden sind leicht gestiegen. Archivbild.
Quelle: Jens Büttner/ZB/dpa

Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen standen bei Banken oder Privatunternehmen zuletzt mit rund 1.927 Milliarden Euro in der Kreide. Die Schulden des öffentlichen Gesamthaushalts sanken im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr zwar um 1,1 Prozent, teilt das Statistische Bundesamt mit.

Gegenüber dem vierten Quartal 2018 stieg der Schuldenstand aber um 0,7 Prozent. Bis auf die Länderebene seien überall Schulden abgebaut worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.