Sie sind hier:

Zurückhaltung gefordert - Krim-Konflikt: Nato ermahnt Kreml

Datum:

Im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine hat die Nato Moskau zu Zurückhaltung aufgefordert.

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg.
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg.
Quelle: Francisco Seco/AP/dpa

Die Nato-Staaten haben Russland im Konflikt mit der Ukraine zu Zurückhaltung aufgefordert. "Es gibt keinerlei Rechtfertigung für den Einsatz von militärischer Gewalt", sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg nach einer Sondersitzung der Nato-Ukraine-Kommission in Brüssel.

Dass sich die Nato direkt in den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland einschaltet, gilt derzeit als ausgeschlossen, da die Ukraine nicht Mitglied des Verteidigungsbündnisses ist.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.