Sie sind hier:

Russische Truppen in Abchasien - Merkel kritisiert Moskaus Präsenz

Datum:

Kanzlerin Merkel ist in der südkaukasischen Krisenregion unterwegs. Die Reise ist nicht einfach. Die ehemaligen Sowjetrepubliken streiten um Territorien.

Angela Merkel auf dem Heldenplatz in Tiflis.
Angela Merkel auf dem Heldenplatz in Tiflis. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Bei ihrem Besuch in Georgien hat Kanzlerin Angela Merkel die anhaltende Präsenz der russischen Armee in den abtrünnigen Provinzen Abchasien und Südossetien kritisiert. Sie setze sich dafür ein, dass das Thema "immer wieder auf die Tagesordnung kommt", sagte Merkel in Tiflis.

Russland hatte 2008 in den Georgien-Konflikt an der Seite der abtrünnigen Provinz Südossetien eingegriffen und die georgische Armee überrannt. Nach wie vor hat Moskau in Südossetien und Abchasien Militär stationiert.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.