Sie sind hier:

Russischer Dopingskandal - IOC berät über Strafe

Datum:

Die Welt des Sports blickt nach Lausanne. Dort entscheidet das IOC über die Strafe für groß angelegten Doping-Betrug im russischen Sport.

Die Teilnahme Russlands an den Olympischen Spielen ist gefährdet.
Die Teilnahme Russlands an den Olympischen Spielen ist gefährdet. Quelle: Laurent Gillieron/KEYSTONE/dpa

Russland muss wegen des Dopingskandals um die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen im Februar in Südkorea bangen. Die Führung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) berät in Lausanne über Strafen bis hin zu einem Ausschluss der Sport-Großmacht. Möglich ist auch ein Verbot russischer Embleme und somit ein Start unter neutraler Flagge.

Russland steht im Verdacht, über Jahre hinweg systematisches, staatlich gedecktes Doping betrieben zu haben. Moskau bestreitet das.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.