Sie sind hier:

Russischer Ex-Oligarch - "Kreml steckt hinter Giftanschlag"

Datum:

Nach dem Giftanschlag auf einen Ex-Agenten erwartet London eine Erklärung aus Moskau. Vor Ablauf des Ultimatums meldet sich Kreml-Kritiker Chodorkowski zu Wort.

Chodorkowski sieht als Anschlags-Motiv Rache und ein Exempel.
Chodorkowski sieht als Anschlags-Motiv Rache und ein Exempel. Quelle: Rainer Jensen/dpa

Der Putin-Kritiker Michail Chodorkowski hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin für den Giftanschlag auf den Ex-Agenten Sergej Skripal verantwortlich gemacht. "Putin hat dies angeordnet oder - auch das ist möglich - Putin hat die militärischen Geheimdienste nicht mehr unter Kontrolle", sagte der im Exil lebende frühere russische Oligarch im ZDF heute journal.

Aus russischer Sicht mache so ein Giftanschlag Sinn, da er zeige, wie weit der russische Arm der Geheimdienste reiche.

„Putin hat dies angeordnet oder - auch das ist möglich - Putin hat die militärischen Geheimdienste nicht mehr unter Kontrolle“, sagt Putin-Kritiker Michail Chodorkowski im heute journal zum Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Skripal.

Beitragslänge:
9 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.