Sie sind hier:

Russischer Unruheherd - Dagestan: Fünf Frauen erschossen

Datum:

Kurz nach einem Gottesdienst stürmt ein Mann in Südrussland eine Kirche und tötet mehrere Menschen. Russische Medien spekulieren über ein extremistisches Motiv.

Russische Soldaten (Symbolbild).
Russische Soldaten (Symbolbild). Quelle: epa Zurab Kurtsikidze/EPA/dpa

Nach einem Gottesdienst hat ein junger Mann in der Unruheregion Dagestan in Südrussland fünf Menschen erschossen. Alle Todesopfer seien Frauen, teilten die Behörden mit. Der mutmaßliche Täter wurde von der Polizei erschossen. Russische Medien spekulierten über einen islamistischen Hintergrund.

Im Nordkaukasus kommt es immer wieder zu Schießereien, die sich besonders gegen Behörden richten. In der Region kämpfen kriminelle Banden sowie radikalislamische Gruppen gegen die Zentralregierung.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.