Sie sind hier:

Russland-Affäre im Wahlkampf - Heikle Kontakte von Trump Jr.

Datum:

Der älteste Sohn von US-Präsident Donald Trump tauschte sich während des US-Wahlkampfs mit Wikileaks aus. Die Nachricht ist heikel.

Donald Trump Jr. musste Kontakte zu Wikileaks einräumen.
Donald Trump Jr. musste Kontakte zu Wikileaks einräumen.
Quelle: Brynn Anderson/AP/dpa

In der Russland-Affäre um US-Präsident Donald Trump ist bekannt geworden, dass dessen ältester Sohn während des Wahlkampfs Kontakt mit der Enthüllungsplattform Wikileaks hatte. Nach einem Medienbericht veröffentlichte Donald Trump Jr. Nachrichten, die eine Kommunikation zwischen ihm und dem Twitterkonto von Wikileaks zeigen.

Die Neuigkeiten sind pikant, weil Wikileaks während des Präsidentschaftswahlkampfs gehackte E-Mails aus dem demokratischen Lager um Hillary Clinton veröffentlicht hatte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.