Sie sind hier:

Russland plant Syrien-Konferenz - Syrische Opposition lehnt ab

Datum:

Auf der Suche nach einer Friedenslösung für Syrien gibt es UN-Gespräche in Genf. Moskau arbeitet an einer eigenen Konferenz in Sotschi.

Kriegsspuren in Aleppo. Archiv
Kriegsspuren in Aleppo. Archiv Quelle: Hassan Ammar/AP/dpa

Die syrische Opposition lehnt die von Russland geplante Syrien-Konferenz in Sotschi am Schwarzen Meer ab. "Die Russen versuchen die Genfer Gespräche zu umgehen und der syrischen Bevölkerung ihre Bedingungen aufzudrängen", sagte Oppositionssprecher Ahmed Ramadan.

Vertreter Russlands, der Türkei und des Irans hatten sich auf den 29. und 30. Januar geeinigt. Russland und der Iran sind Verbündete des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Die Türkei tritt als Schutzmacht der Rebellen auf.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.