ZDFheute

Putin will Ukrainern Einbürgerung erleichtern

Sie sind hier:

Moskau prüft Ausweitung - Putin will Ukrainern Einbürgerung erleichtern

Datum:

Erst vor kurzem hatte Putins Ankündigung für Kritik gesorgt: Ostukrainer können einfacher russische Pässe bekommen. Diese Regelung will Moskau nun auf alle Ukrainer ausweiten.

Archiv: Eine Frau überprüft neue russische Reisepässe am 21.01.2013 in Moskau
Russische Pässe für ukrainische Bürger - ein vereinfachtes Verfahren gilt bereits für die Ostukraine.
Quelle: dpa

Russlands Präsident Wladimir Putin erwägt Erleichterungen bei der Vergabe russischer Pässe für Bürger aus der gesamten Ukraine. "Wir denken tatsächlich darüber nach, die Staatsangehörigkeit auf vereinfachte Weise allen Bürgern der Ukraine zu genehmigen, nicht nur Bewohnern der Republiken Luhansk und Donezk", sagte Putin am Rande der Seidenstraßen-Konferenz in Peking.

Wir denken tatsächlich darüber nach, die Staatsangehörigkeit auf vereinfachte Weise allen Bürgern der Ukraine zu genehmigen.
Präsident Putin

Regelung bislang für Ostukrainer

Erst am Mittwoch hatte der Präsident ein Dekret unterschrieben, wonach die Menschen im Kriegsgebiet in der Ostukraine einfacher einen russischen Pass bekommen können. Demnach sollen Ukrainer mit ständigem Wohnsitz in "einzelnen Kreisen" der Gebiete von Donezk und Luhansk in einem "vereinfachten Verfahren" russische Staatsbürger werden. Demnach soll die Entscheidung der russischen Behörden über einen entsprechenden Antrag nicht länger als drei Monate dauern.

Der Schritt erfolgte wenige Tage nach der Wahl des Politikneulings Wolodymyr Selenskyj zum neuen Staatschef der Ukraine. Deutschland, Frankreich und die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini verurteilten die Ankündigung. Die Ukraine rief den UN-Sicherheitsrat an.

Das Team des künftigen Präsidenten Selenskyj erklärte: "Diese Handlung ist eine weitere offensichtliche Bestätigung für die Weltgemeinschaft der wahren Rolle Russlands als Aggressorstaat, der einen Krieg gegen die Ukraine führt."

Diese Handlung ist eine weitere offensichtliche Bestätigung für die Weltgemeinschaft der wahren Rolle Russlands als Aggressorstaat, der einen Krieg gegen die Ukraine führt.
Team des künftigen Präsidenten Selenskyj

Putin will Selenskyjs Position "verstehen"

Im Osten der Ukraine kämpfen ukrainische Regierungstruppen seit Jahren gegen von Russland unterstützte Separatisten. Putin sagte, er wolle Selenskyjs Position in dem Konflikt "verstehen" und zeigte sich bereit zu Gesprächen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.