Sie sind hier:

Russland wird beschuldigt - Microsoft wehrt Hacker-Attacke ab

Datum:

Microsoft erwischt Hacker bei Vorbereitungen zum Datenklau beim Senat. Experten sehen die Urheber in Russland, der Kreml weist den Vorwurf zurück.

Microsoft hat nach eigenen Angaben neue Hackerangriffe abgewehrt.
Microsoft hat nach eigenen Angaben neue Hackerangriffe abgewehrt.
Quelle: Jochen Lübke/dpa

Hacker haben offenbar Cyberattacken auf den US-Senat und Denkfabriken vorbereitet. Microsoft übernahm nun nach eigenen Angaben die Kontrolle über sechs täuschend echt aussehende Webdomains. Das teilte der Software-Konzern mit. Microsoft habe bisher keine Hinweise darauf, dass die gelöschten Domains bereits für erfolgreiche Angriffe verwendet worden seien, hieß es.

Westliche Experten vermuten hinter den Hackern russische Geheimdienste. Der Kreml wies die Anschuldigungen zurück.

Wer genau dahinter stecken soll, erfahren Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.