Sie sind hier:

Tarifvertrag für Flugbegleiter - Ryanair und ver.di verhandeln

Datum:

Ver.di setzt die zweite Verhandlungsrunde für die Ryanair-Flugbegleiter fort. Das Angebot aus der ersten bezeichnet ver.di als "ausgesprochen enttäuschend".

In der zweiten Runde geht es vor allem um das Thema Leiharbeiter.
In der zweiten Runde geht es vor allem um das Thema Leiharbeiter. Quelle: Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa

Vor neuen Tarifverhandlungen für rund 1.000 Flugbegleiter von Ryanair zeigt sich die Gewerkschaft ver.di skeptisch. Das Angebot des Billigfliegers aus der ersten Verhandlungsrunde sei "ausgesprochen enttäuschend", erklärte Verhandlungsführerin Mira Neumaier.

Ryanair habe nationale Verträge erst bis 2022 vorgeschlagen und lehne die Einführung von Betriebsräten ab, kritisierte Neumaier. Das bisherige Entgeltangebot sehe für 2018 und 2021 keine weiteren Erhöhungen vor. Das sei inakzeptabel.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.