Sie sind hier:

Säuberungsaktion im Pazifik - 36 Tonnen Netze aus Meer gezogen

Datum:

Alte oder verlorene Fischernetze treiben durch die Weltmeere. Ganze 36 Tonnen wurden nun im Südosten der USA aus dem Pazifischen Ozean geholt.

In Meeren schwimmen oft sogenannte Geisternetz. Symbolbild
In Meeren schwimmen oft sogenannte Geisternetz. Symbolbild
Quelle: Jens Büttner/zb/dpa

US-Umweltschützer haben bei einer Säuberungsaktion im Pazifik alte Fischernetze mit einem Gesamtgewicht von 36 Tonnen aus dem Wasser gezogen. Die Netze waren Teil des riesigen Müllteppichs zwischen Kalifornien und Hawaii, sagte Mary Crowley, Gründerin der Non-Profit-Organisation Ocean Voyages Institute.

Laut Schätzungen gehen jedes Jahr bei Stürmen 600.000 bis 800.000 Tonnen Fischernetze verloren. Darin verfangen sich oft Wale, Schildkröten oder Fische. Zudem beschädigen sie Korallenriffe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.