Sie sind hier:

Ski Alpin - Kreuzbandriss: Saison-Aus für Neureuther

Datum:

Ski-Star Felix Neureuther hat sich beim Training einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen. Damit ist nach eigenen Angaben die Saison für ihn gelaufen.

Archiv: Felix Neureuther am 23.10.2016 in Sölden
Archiv: Felix Neureuther am 23.10.2016 in Sölden Quelle: picture alliance / Sven Simon

Deutschlands Ski-Star Felix Neureuther hat sich beim Training in den USA einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und muss seine Hoffnungen auf eine Medaille bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) begraben. Das teilte der 33-Jährige am Sonntagmorgen bei Facebook mit. "Das bedeutet für mich, dass die Saison gelaufen ist", sagte ein sichtlich mitgenommener Neureuther: "Ich werde morgen nach Hause fliegen und dann operiert werden."

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der 33 Jahre alte Bayer galt als große deutsche Medaillenhoffnung bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea. Zu Beginn des Winters hatte Neureuther beim ersten Weltcup-Slalom im finnischen Levi gleich einen Sieg eingefahren. Für Deutschlands besten Skifahrer war es der 13. Weltcupsieg. "Hinfallen ist keine Schande, nur liegen bleiben!!!" - überschrieb Neureuther die schlechte Nachricht nach dem fatalen Trainingssturz. "Und wenn man es positiv sehen will, ich kann jetzt sehr viel Zeit mit meiner kleinen Tochter verbringen", sagte er. Im Oktober waren Neureuther und die Biathletin Miriam Gössner Eltern geworden.

Olympischer Traum wohl ausgeträumt

Den Traum von einer Olympia-Medaille wird sich der Mann aus Garmisch Partenkirchen wohl nicht mehr erfüllen können. Der Slalom-Vizeweltmeister von 2013 ist bislang bei Olympia leer ausgegangen. Schon vor den Spielen in Sotschi hatte der Skistar Pech. Bei der Anreise nach Russland, auf dem Weg zum Flughafen, erlitt er bei einem Autounfall ein Schleudertrauma - sein Start stand auf der Kippe. Im Olympia-Slalom fädelte er dann ein und schied aus.

Als einer der wenigen Wintersportler aus Deutschland hatte sich Neureuther auch zu den Winterspielen in Südkorea klar positioniert. Wegen der Sicherheitslage auf der koreanischen Halbinsel hatte er einen Startverzicht in Betracht gezogen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.