Sie sind hier:

Sanierung des Unternehmens - Opel kündigt Händlern in Europa

Datum:

Der Autobauer Opel will sich sanieren - und kündigt dafür die Verträge mit seinen europäischen Händlern. Nun soll es neue Verhandlungen geben.

Opel will seine Profitabilität wieder steigern. Symbolbild
Opel will seine Profitabilität wieder steigern. Symbolbild Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Der in der Sanierung steckende Autobauer Opel hat sämtlichen europäischen Händlern die Verträge gekündigt. Ziel seien neue Vereinbarungen, mit denen Leistung und Profitabilität des Handels gesteigert werden könnten, sagte ein Unternehmenssprecher. In Europa werden demnach rund 1.600 Verträge gekündigt, auf Deutschland entfallen davon 385.

Nur zwölf dieser Betriebe solle kein neues Angebot gemacht werden, kündigte Deutschlandchef Jürgen Keller in einem Interview mit "Autohaus" an.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.