Sie sind hier:

Satellit gestartet - China will Mond-Rückseite erkunden

Datum:

Nie zuvor ist eine Raumfahrt-Nation auf der erdabgewandten Seite des Mondes gelandet. China will diese ehrgeizigen Pläne im All nun verwirklichen.

Rund 25 Minuten nach dem Start wurde der Satellit ausgesetzt.
Rund 25 Minuten nach dem Start wurde der Satellit ausgesetzt. Quelle: Cai Yang/XinHua/dpa

Zur Vorbereitung einer Landung auf der Rückseite des Mondes hat China einen Übertragungssatelliten gestartet. Eine Rakete vom Typ "Langer Marsch 4C" hob vom Raumfahrtzentrum in Xichang in der Provinz Sichuan ab, wie Chinas Raumfahrtbehörde berichtet. Die Sonnensegel und Kommunikationsantennen seien erfolgreich ausgeklappt worden.

Als erste Nation will China in etwa sechs Monaten auf der Rückseite des Mondes landen. Die Erkundung ist ein Kooperationsprojekt mit den Niederlanden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.