Sie sind hier:

Saudische Luftangriffe - 100 Zivilisten im Jemen getötet

Datum:

Im bitterarmen Jemen, im Süden der Arabischen Halbinsel, tobt seit fast drei Jahren ein verheerender Bürgerkrieg. Opfer sind - wie so oft - viele Zivilisten.

Krieg im Jemen.
Krieg im Jemen. Quelle: Hani Al-Ansi/dpa

Das von Saudi-Arabien geführte Militärbündnis hat nach Angaben der UN bei Luftangriffen gegen die Huthi-Rebellen im Jemen in den vergangenen zehn Tagen mehr als 100 Zivilisten getötet.

Das Militärbündnis war 2015 aufseiten der anerkannten Regierung des Jemen in den Krieg gegen die Huthis eingetreten, die wiederum Rückendeckung vom Iran haben, dem Erzfeind Saudi-Arabiens. Mehr als 10.000 Menschen kamen ums Leben, drei Millionen wurden vertrieben. Es herrschen Hunger und Cholera.

Karte vom Jemen, Iran und Saudi Arabien
Karte vom Jemen, Iran und Saudi Arabien Quelle: ZDF

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.