Sie sind hier:

Saudischer Kronprinz - US-Truppenverbleib in Syrien

Datum:

Noch gibt es US-Einsatzkräfte in Syrien. Laut Präsident Trump könnte sich das bald ändern. Saudi-Arabiens Kronprinz rät dringend von einem Abzug ab.

Für Mohammed bin Salman sollen die US-Truppen in Syrien bleiben.
Für Mohammed bin Salman sollen die US-Truppen in Syrien bleiben. Quelle: Eskinder Debebe/United Nations Secretary General's Office/AP/dpa

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hat US-Präsident Donald Trump aufgerufen, die US-Einheiten nicht aus Syrien abzuziehen. "Wir glauben, dass amerikanische Truppen zumindest mittelfristig, wenn nicht sogar langfristig bleiben sollten", sagte er dem "Time"-Magazin.

Trump hatte am Donnerstag einen baldigen Rückzug aus Syrien angekündigt. Mohammed bin Salman erklärte, die US-Präsenz in Syrien sei der letzte Versuch, Iran davon abzuhalten, seinen Einfluss in der Region auszudehnen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.