Sie sind hier:

Schäuble mahnt - Tag der Pressefreiheit

Datum:

Vorwürfe wie "Lügenpresse" unterminieren die Glaubwürdigkeit der Medien. Bundestagspräsident Schäuble warnt vor einer Schwächung der Demokratie.

Die Pressefreiheit ist auch im Grundgesetz verankert. Archivbild
Die Pressefreiheit ist auch im Grundgesetz verankert. Archivbild
Quelle: Florian Kleinschmidt/dpa

Gezielte Angriffe auf die Glaubwürdigkeit der Medien gefährden nach Ansicht von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble die Demokratie. "Wenn die Leistungsfähigkeit verantwortungsvoller Medien geschwächt wird, dann wird die Demokratie schwächer", sagte der CDU-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) zum Internationalen Tag der Pressefreiheit.

Der Tag wird auf Vorschlag der UN am 3. Mai begangen und erinnert an die Verletzung von Informations- und Freiheitsrechten weltweit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.