ZDFheute

Tedesco vor dem Endspiel

Sie sind hier:

Nach Schalke-Blamage - Tedesco vor dem Endspiel

Datum:

Trainer Domenico Tedesco steht bei Schalke vor dem Aus. Nach dem 0:7 bei Manchester City erklärte Sportvorstand Jochen Schneider, man könne jetzt nicht zur Tagesordnung übergehen.

„So darf man sich nicht präsentieren, egal wie stark der Gegner ist", bemerkte Schneider am Vormittag nach der Klatsche beim englischen Meister. Der von RB Leipzig losgeeiste und erst letzte Woche offiziell vorgestellte neue starke Mann in der Vereinsführung führte aus: „Das war zu heftig! Ein Ergebnis, das es nicht jeden Tag gibt. Wir werden die nächsten Stunden nutzen, um das weitere Vorgehen intern zu besprechen. Wir müssen die Gesamtsituation erörtern, nicht nur das eine Spiel.“

„Ich bin selbst jetzt stolz, Trainer von Schalke 04 zu sein“
Domenico Tedesco

Noch vor dem Rückflug nach Deutschland fand ein Einzelgespräch zwischen Trainer und Sportvorstand statt. Nach der Ankunft werden sich nach Schneiders Auskunft die Gremien des Klubs treffen, um über Domenico Tedesco zu entscheiden. Alles deutet auf eine Trennung noch vor der nächsten Bundesliga-Partie am Samstag (15.30 Uhr) gegen RB Leipzig hin. „Du kannst gegen City verlieren, eines der Top vier Teams der Welt, aber man kann sich nicht so präsentieren“, befand Schneider. 

2:18 Tore aus den letzten vier Spielen

Das Aus gegen das Starensemble von Pep Guardiola war vorhersehbar, wenn auch nicht in solch desaströser Weise. Schlimmer ist die Entwicklung in der Bundesliga, wo der Vorjahres-Vizemeister mit nur 23 Punkten aus 25 Spielen in Abstiegsgefahr geraten ist. 

Aus den letzten zehn Pflichtspielen in drei Wettbewerben holten die Königsblauen mit einem 4:1 im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf nur einen Sieg, dazu gab es in der Bundesliga ein schwaches 0:0 daheim gegen Freiburg. Acht Partien wurden verloren, die letzten vier mit 2:18 Toren! Tedesco reagierte nach dem vermeintlichen Tiefpunkt, dem peinlichen 0:4 vor elf Tagen daheim gegen Fortuna Düsseldorf, seinerseits mit harter Hand und schmiss vor der folgenden Bewährungsprobe in Bremen drei Profis aus seinem Kader, darunter Nationalspieler Uth. Bei Werder präsentierte sich der auf Platz 14 durchgereichte Champions-League-Teilnehmer dann zwar nicht ganz so desolat wie in den Vorwochen, setzte aber vom reinen Resultat her mit dem 2:4 seinen Negativlauf fort.

"Wir geben jetzt nicht auf"

Unter normalen Umständen wäre da gerade auf Schalke der Trainer längst rausgeflogen. Tedesco aber zehrte bislang noch von seinem Kredit aus der letzten Saison. Nun, nach einer bislang katastrophalen Saison, beteuert er, für seine letzte Chance alles geben zu wollen und zeigte sich kämpferisch. „Wir geben jetzt nicht auf“, sagte der 33-Jährige nach dem 0:7 in Manchester. Einen Rücktritt schloss er erneut aus. „Ich habe keine Sekunde daran gedacht“, sagte Tedesco und erklärte fast schon pathetisch: „Ich bin selbst jetzt stolz, Trainer von Schalke 04 zu sein.“ 

Dass seine Einstellung stimmt, wissen die Verantwortlichen in Gelsenkirchen. Das allein reicht aber längst nicht, um einen großen Klub wie den FC Schalke weiter trainieren zu dürfen. Mit taktischen Fehlern und personell fragwürdigen Entscheidungen hat der Deutsch-Italiener seinen Kredit aus dem erfolgreichen Vorjahr längst aufgebraucht. Als „Feuerwehrmann“ bis zum Saisonende wird „Eurofighter“ Mike Büskens gehandelt. Danach könnte Bruno Labbadia kommen, der gerade passend sein Ende in Wolfsburg zum Sommer angekündigt hat.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.