ZDFheute

Umweltorganisationen enttäuscht

Sie sind hier:

Scharfe Kritik an UN-Klimagipfel - Umweltorganisationen enttäuscht

Datum:

Zwei Wochen lang haben fast 200 Länder beim UN-Klimagipfel verhandelt. Die Bilanz ist aus Sicht vieler Beobachter mager. Umweltverbände reagieren tief enttäuscht.

Greenpeace-Aktivisten hängen ein Banner beim Gipfel auf.
Greenpeace-Aktivisten hängen ein Banner beim Gipfel auf.
Quelle: Paul White/AP/dpa

Nach einem Verhandlungsmarathon ist der Klimagipfel in Madrid ohne nennenswerte Fortschritte im Kampf gegen die Erderwärmung zu Ende gegangen. Das Plenum einigte sich zwar darauf, alle knapp 200 Staaten an ihre Zusage zu erinnern, 2020 ihre Klimaschutzziele für 2030 zu verschärfen. Die wichtige Debatte zu Regeln für den Handel mit Klimaschutz-Gutschriften wurde aber vertagt.

Kritik kam von Umweltverbänden und Aktivisten. Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser sprach von einem "Angriff auf das Herz des Pariser Abkommens".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.