Sie sind hier:

Scharfe Worte aus Washington - Trump: Geduld mit Nordkorea "vorbei"

Datum:

US-Präsident Donald Trump hat den Ton gegenüber Nordkorea ein weiteres Mal verschärft. Die Ära der "strategischen Geduld" mit dem Land sei am Ende, sagte Trump nach einem Treffen mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In.

Einblicke in Nordkoreas Diktatur

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Trump bezeichnete die nordkoreanische Regierung als rücksichtsloses und brutales Regime und wies auf den Tod des US-Studenten Otto Warmbier hin, der kürzlich aus nordkoreanischer Haft entlassen wurde, aber kurz darauf starb. Seine Ziele seien Frieden, Stabilität und Wohlstand in der Region. Gleichzeitig würden die USA aber stets sich und ihre Verbündeten verteidigen, sagte Trump. Er lobte die Allianz zwischen den USA und Südkorea als Eckpfeiler von Frieden und Sicherheit in einem sehr gefährlichen Teil der Welt. Moon bekräftigte nach dem Treffen, dass beide Staaten entschlossen auf Provokationen aus Nordkorea reagieren würden.

Zentrales Thema war neben Nordkorea der Handel. Seit seinem Amtsantritt hatte Trump die bilateralen Handelsvereinbarungen kritisiert. Auch am Freitag sprach er von einem "harten Deal" für die USA. Er hoffe, dass bei Nachverhandlungen ein faires Abkommen für beide Seiten herauskomme, werde dabei aber natürlich vor allem die Interessen der USA wahren, sagte Trump bei dem Treffen im Weißen Haus. "Wir wollen etwas, das sehr gut für den amerikanischen Arbeiter ist." Sein Ziel sei, das Handelsdefizit gegenüber Südkorea zu reduzieren. Dieses stand im vergangenen Jahr bei 17 Milliarden Dollar.

Moon schiebt Differenzen bei Seite

Moon versuchte, die Differenzen beim Thema Handel nicht in den Vordergrund zu stellen, sondern betonten stattdessen, die Wichtigkeit der Achse Washington-Seoul. Er sagte bei dem gemeinsamen Auftritt vor Medienvertretern im Rosengarten des Weißen Hauses, er habe Trump nach Südkorea eingeladen und dieser habe die Einladung angenommen. Der Besuch sei ein Zeichen der Freundschaft und intimen Verbindung zwischen den beiden Völkern, sagte Moon.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.