Sie sind hier:

Schiffsunglück vor China - Brennender Öltanker gesunken

Datum:

Eine Woche lang brannte das iranische Schiff lichterloh auf hoher See. Für die 32 Besatzungsmitglieder ist jede Hoffnung verloren.

Die Löscharbeiten an dem Tanker waren vergeblich. Archivbild
Die Löscharbeiten an dem Tanker waren vergeblich. Archivbild Quelle: XinHua/dpa

Der vor mehr als einer Woche im Ostchinesischen Meer in Brand geratene Öltanker "Sanchi" ist gesunken. Wie der chinesische Staatssender CCTV berichtete, versank das iranische Schiff im Meer, nachdem es zuvor von einer Explosion erschüttert worden war.

An Bord des Schiffes waren 30 Seeleute aus dem Iran und 2 aus Bangladesch, für die es laut Mitteilung des iranischen Transportministeriums keine Hoffnung mehr gab. Nur drei Leichen konnten während der Rettungsarbeiten geborgen werden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.