Sie sind hier:

Schlechte Jagdbedingungen - Eisbären werden nicht richtig satt

Datum:

Mit dem Verlust des arktischen Meereises schwinden die Jagdmöglichkeiten der Eisbären. Sie können ihren Energiebedarf nicht decken und hungern.

Eisbär in der Meerenge Victoria Strait im nördlichen Kanada.
Eisbär in der Meerenge Victoria Strait im nördlichen Kanada. Quelle: David Goldman/AP/dpa

Der Klimawandel könnte Eisbären stärker belasten, als angenommen. US-Forscher haben neun Eisbärweibchen im Polarmeer über Tage hinweg beobachtet und deren Stoffwechsel analysiert. Über die Hälfte der Bären magerte ab.

Die Tiere hatten einen höheren Energiebedarf als bisher angenommen und wenig Jagderfolg, berichten die Forscher im Fachmagazin "Science". Die gefährdeten Eisbären könnten noch mehr unter Druck geraten, wenn sich wegen des Klimawandels die Jagdbedingungen weiter verschlechterten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.