Sie sind hier:

Schlechte Umfragewerte - Seehofer weist Schuld zurück

Datum:

Die CSU steht knapp eine Woche vor der Landtagswahl in Bayern vor einer ungewissen Zukunft. Innenminister Seehofer sieht die Schuld dafür nicht bei sich.

Eine Woche vor der Landtagswahl steckt die CSU im Tief.
Eine Woche vor der Landtagswahl steckt die CSU im Tief. Quelle: Peter Kneffel/dpa

Gut eine Woche vor der Landtagswahl in Bayern weist Horst Seehofer eine Mitverantwortung für die schwachen Umfragewerte zurück. "Ich habe mich in den letzten sechs Monaten weder in die bayerische Politik noch in die Wahlkampfführung eingemischt", sagte der CSU-Vorsitzende der "Süddeutschen Zeitung".

"Das ist das persönliche Vorrecht des Ministerpräsidenten Markus Söder. Er ist zuständig für strategische Überlegungen im Wahlkampf." Die CSU könne bei der Wahl "immer noch gut abschneiden".

Politbarometer: Projektion Bayern
Politbarometer: Projektion Bayern Quelle: ZDF

Auch gut eine Woche vor der Landtagswahl in Bayern bleibt die CSU laut ZDF-Politbarometer in ihrem Stimmungstief und muss mit sehr starken Verlusten bei der Wahl rechnen, während die Grünen erstmals in Bayern zweitstärkste Partei werden könnten. Der SPD droht das schlechteste Ergebnis seit 1946. Die AfD dürfte erstmals und die Freien Wähler zum dritten Mal in den Landtag einziehen. Die FDP liegt aktuell etwas über und die Linke etwas unter der Fünf-Prozent-Grenze.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.