Sie sind hier:

Schleswig Holstein - Grüne stimmen Jamaika-Koalition zu

Datum:

"Jamaika" im Norden ist fast perfekt. Die Grünen haben den Weg für eine Regierung mit CDU und FDP in Schleswig-Holstein freigemacht. Nun stehen nur noch kleine Hürden im Weg.

Die Enttäuschung bei der SPD in Schleswig-Holstein ist groß - der Schulz-Effekt ist nicht eingetreten. Den CDU-Spitzenkandidaten Günther kannte vor einem halben Jahr noch kaum jemand - jetzt ist er Wahlsieger.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Grünen in Schleswig-Holstein haben den mit CDU und FDP ausgehandelten Koalitionsvertrag gebilligt. Nach Parteiangaben votierten 84,3 Prozent der Mitglieder für ein sogenanntes Jamaika-Bündnis. Damit haben die Grünen die schwierigste Hürde auf dem Weg zur Regierungsbildung genommen. Für die FDP muss am Abend zwar noch ein Kleiner Parteitag endgültig entscheiden. Dort wird aber eine klare Zustimmung erwartet, nachdem bereits eine Online-Befragung der Mitglieder positiv ausgegangen war. Ein CDU-Parteitag hat die Koalition schon offiziell gebilligt.

Mit Abstand am stärksten vernehmbar waren Vorbehalte gegen eine "Jamaika"-Koalition bei den Grünen, die in den vergangenen fünf Jahren gemeinsam mit der SPD und dem SSW (Südschleswigscher Wählerverband) regiert hatten. Dieses Bündnis hatte bei der Landtagswahl am 7. Mai seine Mehrheit verloren.

Habeck und Heinold für Koaliton

Ein Sonderparteitag empfahl den Grünen aber mit 75 Prozent recht deutlich die Zustimmung zu dem Koalitionsvertrag mit CDU und FDP. Die Spitzen der Landespartei, darunter die Minister Robert Habeck (Umwelt) und Monika Heinold (Finanzen), hatten sich bei der Parteibasis ebenfalls für die Koalition stark gemacht. "Ein Arbeitsauftrag. Ein Vertrauensvorschuss", kommentierte Habeck auf Twitter das Votum der Grünen.

Wenn wie erwartet auch die FDP am Abend mit Ja votiert, kann der Koalitionsvertrag am Dienstag offiziell unterzeichnet werden. Damit wäre endgültig der Weg frei für die Wahl des CDU-Landesvorsitzenden Daniel Günther zum Ministerpräsidenten. Dafür ist die Landtagssitzung am Mittwoch vorgesehen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.