Sie sind hier:

Schmerz von Missbrauchsopfern - Papst gibt Fehler der Kirche zu

Datum:

Weltweit gibt es Berichte über Missbrauchsskandale in der katholischen Kirche. Nun wandte sich der Papst an die Katholiken-Gemeinde und gestand Fehler ein.

Papst Franziskus ist das katholische Kirchenoberhaupt.
Papst Franziskus ist das katholische Kirchenoberhaupt.
Quelle: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Papst Franziskus hat eingestanden, dass die katholische Kirche den Schmerz von Missbrauchsopfern lange ignoriert hat. In einem ausführlichen Schreiben richtete er sich an die Gläubigen in aller Welt.

"Mit Scham und Reue geben wir als Gemeinschaft der Kirche zu, dass wir nicht dort gestanden haben, wo wir eigentlich hätten stehen sollen und dass wir nicht rechtzeitig gehandelt haben, als wir den Umfang und die Schwere des Schadens erkannten", schrieb das katholische Kirchenoberhaupt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.