Sie sind hier:

Schnee, Eis und Kälte - "Bombenzyklon" an der US-Ostküste

Datum:

Ein starker Wintersturm hat Teile der US-Ostküste fest in seinem Griff. Es gibt Stromausfälle und Überflutungen. Und nach dem Sturm droht arktische Kälte.

Eine Kältewelle fegt über die Ostküste der USA.
Eine Kältewelle fegt über die Ostküste der USA. Quelle: Michael Dwyer/AP/dpa

Heftige Schneefälle und Sturm haben in vielen Gegenden an der US-Ostküste zu Chaos geführt. In einigen Orten in Neuengland fielen bis zu 40 Zentimeter Schnee. Es kam zu Verkehrsunfällen und Stromausfällen. Für zahlreiche Gebiete galten Schneesturm-Warnungen.

US-Medien bezeichnen den Wintersturm als "Bombenzyklon". Das Phänomen einer "bombogenesis" beschreibt die rapide Verstärkung eines Tiefs, laut US-Wetterbehörde NOAA liegt das am Aufeinanderprallen sehr kalter mit warmen Luftmassen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.