Sie sind hier:

Scholz stellt Eckpunkte vor - DIHK kritisiert Haushaltspläne

Datum:

Das Bundeskabinett will heute die Eckwerte für den Haushalt 2020 beschließen. Die schwarze Null steht weiter, aber die Wirtschaft übt Kritik.

Kritik an den Plänen von Finanzminister Olaf Scholz. Archivbild.
Kritik an den Plänen von Finanzminister Olaf Scholz. Archivbild.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Bundesfinanzminister Olaf Scholz stellt am Mittag die Eckwerte für den Bundeshaushalt 2020 vor. Trotz einer Eintrübung der Konjunktur plant er erneut einen Etat ohne neue Schulden.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag kritisiert die Pläne. DIHK-Präsident Eric Schweitzer sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", vom Haushalt gehe nicht die erhoffte Signalwirkung für den Wirtschaftsstandort Deutschland aus. Er fordert niedrigere Steuern und eine Verbesserung der Abschreibungsbedingungen.

Mehr über den Etat-Streit lesen Sie hier:

Olaf Scholz am 20.03.2019 in Berlin

Scholz stellt Haushalt vor - Zahlenmanöver mit Gefahrenpotenzial

Noch bevor Scholz heute seinen Haushalt vorstellte, gab es Kritik. Der Bundesfinanzminister versucht es mit Bremsen und Umsteuern. Da bleiben Schrammen nicht aus.

von Klaus Brodbeck, Berlin
Olaf Scholz auf dem Display einer Kamera

Streit um Haushalt - Scholz' Zahlen: Eher suboptimal

Beim Geld hört’s auf. Finanzminister Scholz stellt diesen Mittwoch den neuen Etat vor, gestritten wird aber schon längst. Einigkeit gibt’s auch: Alle gegen US-Botschafter Grenell.

von Kristina Hofmann, Berlin
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.