Sie sind hier:

Schottische Regierungschefin - Neues Unabhängigkeitsreferendum

Datum:

Die schottische Regierungschefin findet, die Politik in London diene nicht den Interessen ihres Landes. Sie will ein neues Unabhängigkeitsreferendum.

Nicola Sturgeon im Parlament in Edinburgh.
Nicola Sturgeon im Parlament in Edinburgh.
Quelle: Andrew Cowan/Scottish Parliament/Press Association Images/dpa

Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon will ein zweites Unabhängigkeitsreferendum. Das sagte Sturgeon im Parlament in Edinburgh. Das System in London diene den Interessen ihres Landes nicht.

2014 hatten 55 Prozent der Schotten gegen eine Loslösung vom Königreich gestimmt. Beim Brexit-Referendum 2016 stimmten 62 Prozent für einen Verbleib Großbritanniens in der EU. Für ein Referendum in Schottland ist die Zustimmung Londons notwendig. Die ist allerdings nicht in Sicht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.