Sie sind hier:

Schritt gegen steigende Mieten - Land Berlin kauft 670 Wohnungen

Datum:

Die Mieten in Berlin stiegen in der Vergangenheit immer weiter. Um diesem Trend etwas entgegenzusetzen hat das Land Berlin nun 670 Wohnungen gekauft.

Plakate gegen Wohnungsverkauf in der Karl-Marx-Allee. Archivbild
Plakate gegen Wohnungsverkauf in der Karl-Marx-Allee. Archivbild
Quelle: Christoph Soeder/dpa

Der Konflikt um die Wohnungen in der Berliner Karl-Marx-Allee galt als Symbol für die Mietmisere in deutschen Großstädten. Jetzt kauft das Land Berlin die rund 670 Wohnungen in der ehemaligen DDR-Prachtstraße von einem privaten Eigentümer, um wieder mehr Kontrolle über den Wohnungsmarkt zu bekommen.

Wie die Senatskanzlei mitteilte, werden sie von der kommunalen Gesellschaft Gewobag übernommen. Ursprünglich wollte die Firma Predac die Wohnungen an den Konzern Deutsche Wohnen veräußern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.