EU fordert Maßnahmen Italiens

Sie sind hier:

Schuldenstreit - EU fordert Maßnahmen Italiens

Datum:

Italiens Staatsverschuldung ist auf 132 Prozent der Wirtschaftsleistung angestiegen. Erlaubt sind nur 60 Prozent. Die EU-Kommission verlangt nun glaubhafte Maßnahmen von Italien.

EU-Kommissar Pierre Moscovici erhöht den Druck auf Italien.
EU-Kommissar Pierre Moscovici erhöht den Druck auf Italien.
Quelle: Virginia Mayo/AP/dpa

Im Schuldenstreit hat die EU-Kommission Italien aufgefordert, keine Zeit zu verlieren und umgehend Maßnahmen zur Sanierung der Finanzen vorzuschlagen. "Der Ball liegt nun ganz klar im italienischen Feld", sagte Finanzkommissar Pierre Moscovici in Brüssel. Die Kommission wolle für 2019 und 2020 ein glaubhaftes Szenario sehen.

Die EU-Kommission hatte vorige Woche ein Strafverfahren wegen eines zu hohen Defizits gegen Italien empfohlen und dafür die Rückendeckung der EU-Staaten bekommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.