Sie sind hier:

Schwächelnder Chipmarkt - Samsung rechnet mit Gewinnrückgang

Datum:

Samsung ist eines der größten Technologieunternehmen der Welt. Doch fallende Chippreise machen dem Konzern zu schaffen.

Die Zentrale von Samsung ist im südkoreanischen Seoul. Archivbild
Die Zentrale von Samsung ist im südkoreanischen Seoul. Archivbild
Quelle: Ahn Young-Joon/AP/dpa

Die anhaltende Schwäche des Chipmarkts hinterlässt beim Technologieriesen Samsung deutliche Spuren. Der Marktführer bei Speicherchips, Smartphones und Fernsehern geht davon aus, dass sich der Gewinn aus den Kerngeschäften im zweiten Quartal 2019 im Jahresvergleich mehr als halbiert hat.

Der operative Gewinn werde um 56 Prozent auf umgerechnet 4,9 Milliarden Euro zurückgehen, teilte das südkoreanische Unternehmen mit. Auch im zweiten Quartal rechnet Samsung mit einem Rückgang. Genaue Geschäftszahlen legt der Konzern wie üblich erst zu einem späteren Zeitpunkt vor.

Hoffnung auf 5G-Smartphone

Überraschend sind die Zahlen angesichts fallender Chippreise nicht. Mit Halbleitern verdient Samsung das meiste Geld. Die Südkoreaner sprachen seit Beginn des Jahres mehrmals von Unsicherheiten im gesamtwirtschaftlichen Umfeld. Auch von einer Reduzierung der Bestände bei Kunden war die Rede. Ein Überangebot und auch der Handelsstreit zwischen den USA und China belasten die Branche. Dennoch liegt der Ausblick von Samsung über den Markterwartungen.

"Die Schätzungen enthalten einen einmaligen Gewinn im Display-Geschäft", hieß es in der Firmenmitteilung. Details wurden nicht genannt. Bei Smartphones setzt die Konkurrenz aus China den Marktführer immer stärker unter Druck. Samsung setzt seine Hoffnung unter anderem auf die 5G-Version aus seiner Galaxy S10-Reihe. Der Konzern hatte das weltweit erste verfügbare Smartphone mit eingebautem Mobilfunkchip für die neuen Hochgeschwindigkeitsnetze (5G) im April auf den Markt gebracht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.