Sie sind hier:

Schweizer Forschungsprojekt - 600 Sensoren messen Puls der Alpen

Datum:

Ein Schweizer Projekt soll den Puls der Alpen messen. Durch Sensoren sollen zwei Jahre kleinste Erschütterungen aufgenommen und ausgewertet werden.

Mit 600 Sensoren spüren Forscher Erschütterungen der Alpen nach.
Mit 600 Sensoren spüren Forscher Erschütterungen der Alpen nach. Quelle: Peter Kneffel/dpa

Mit 600 Sensoren in Kuhwiesen, auf Berggipfeln und dem Boden des Mittelmeers spüren Forscher jeder kleinsten Erschütterung der Alpen nach. Ziel ist, mehr über tektonische Bewegungen und die Entstehung des Gebirges zu erfahren, so die Forscher. Es sei auch möglich, die Erdbebengefahr besser einzuschätzen.

Das Projekt AlpArray werde "den Alpen den Puls fühlen", schreibt der Schweizerische Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung. Zwei Jahre sollen Daten erhoben werden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.