Sie sind hier:

Schwere Überschwemmungen - 100 Tote nach Regenfällen in Kenia

Datum:

Nach Jahren der Dürre plagen Kenia heftige Regenfälle und Überschwemmungen. Das kenianische Rote Kreuz spricht von vielen Toten.

Junge geht in einem Dorf durch das Wasser. Archivbild
Junge geht in einem Dorf durch das Wasser. Archivbild Quelle: Andrew Kasuku/AP/dpa

Heftige Regenfälle haben in Kenia in den vergangenen Wochen zu großen Überschwemmungen mit vielen Todesopfern geführt. Rund 100 Menschen kamen seit März ums Leben, mehr als 250.000 weitere flohen in andere Landesteile, wie das kenianische Rote Kreuz erklärte.

In den betroffenen Gebieten im Westen und im Zentrum des ostafrikanischen Landes stünden jeweils etwa 30 Schulen und Gesundheitszentren unter Wasser oder seien wegen der Überschwemmungen nicht mehr zu erreichen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.