Sie sind hier:

Schwere Überschwemmungen - Mindestens ein Toter in Wales

Datum:

Schwere Regenfälle sorgen in Wales zu vielen Überschwemmungen. In Folge dessen kommt mindestens ein Mensch ums Leben.

Eine Brücke über dem Fluss Neath im Süden von Wales.
Eine Brücke über dem Fluss Neath im Süden von Wales.
Quelle: Ben Birchall/PA Wire/dpa

Die schlimmsten Überschwemmungen seit etwa 30 Jahren haben in Wales mindestens einen Menschen das Leben gekostet. Der Mann sei in der Ortschaft Cwmduad in Westwales bei einem Erdrutsch getötet worden. Das teilte die Regierungsbehörde Natural Resources Wales mit. Der Starkregen hält in Teilen von Wales noch an, doch die Lage verbessere sich.

Stürme waren mit schweren Regenfällen und Winden über einige Gebiete in Wales gezogen. Mehrere Flüsse traten über die Ufer, ganze Ortschaften stehen unter Wasser.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.