Sie sind hier:

Schwert-Angriff in Stuttgart - Ermittler sehen persönliche Motive

Datum:

In Stuttgart wird ein Mann auf offener Straße erstochen. Laut Staatsanwaltschaft hatte der mutmaßliche Täter "weder religiöse noch politische Motive".

Blumen an Tatort in Stuttgart.
Blumen am Tatort in Stuttgart.
Quelle: Marijan Murat/dpa

Der mutmaßliche Täter eines Schwert-Angriffs in Stuttgart hatte nach Angaben des Staatsanwalts persönliche Beweggründe. "Es gibt weder religiöse noch politische Motive", sagte Staatsanwalt Heiner Römhild. Jetzt werde die Identität des Mannes geklärt. Er sitzt in U-Haft. Die Polizei geht davon aus, dass er Syrer mit gültigem Aufenthaltsstatus ist.

Der mutmaßliche Täter soll sein Opfer (36) nach einem Streit mit zahlreichen Stichen auf offener Straße und am helllichten Tage getötet haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.