Sie sind hier:

EU-Gipfel soll Schwung bringen - Sechs Balkanstaaten wollen in die EU

Datum:

Sechs Balkanstaaten stehen Schlange, um der EU beizutreten. Sie gehören zu den ärmsten Staaten in Europa. Wo die Länder im Beitrittsprozess stehen - ein Überblick.

Beim Gipfeltreffen in Sofia beraten die EU-Regierungschefs über Beitrittsperspektiven für die Westbalkanstaaten. Doch wie steht deren Bevölkerung zu einer möglichen Aufnahme?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Von den Ländern des ehemaligen Jugoslawien sind bereits Slowenien (2004) und Kroatien (2013) EU-Mitglieder. Albanien, Mazedonien, Montenegro und Serbien sind offizielle Beitrittskandidaten, das Kosovo und Bosnien-Herzegowina "potenzielle Kandidaten".

Doch die Begeisterung in der EU für Erweiterungen - auch vor dem Hintergrund des Brexits - ist im Moment ist nicht besonders groß. Der Westbalkan-Gipfel wird deshalb keine Entscheidungen treffen. Ein Überblick über den Stand der sechs Staaten des Westbalkans im Beitrittsprozess:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.